Euböa

Eine Perle in der Ägäis, vom Massentourismus noch unberührt.

 

Traumhafte Strände laden ebenso zum Verweilen ein, wie die Tavernen, in denen man einheimische Köstlichkeiten bei einem wundervollen Meerblick genießen kann.

 

Auf den Wanderungen über die Insel kann man verlassene Dörfer finden, die 7000 Jahre alten Drachenhäuser besuchen (deren Entstehung bis heute nicht vollständig geklärt werden konnte), oder man stösst auf die Wachtürme und Festungen, die die Venezianer während der Besetzung der Insel im 13. Jahrhundert erbauten.

 

Durch die Nähe zum Festland sind Tagesausflüge problemlos durchführbar.

Athen, die pulsierende Metropole mit der Akropolis, der Altstadt oder dem alten Olympiastadion.

Delphi, Sitz des berühmten Orakels, herrlich am Fuße des Parnass gelegen.

Über den Isthmus von Korinth nach Mykene, der legendären vorgriechischen Stadt mit dem spektakulären Löwentor oder dem Grab des Agamemmnon.